Triops lebten bereits vor 220 Millionen Jahren und sind damit die älteste noch lebende Tierart






Besucherzähler
Was sind die häufigsten Todesursachen?

(Altersschwäche ist hiermit nicht gemeint :) )

Meistens sterben die Triops während oder kurz nach der Nauplienzeit. Sie finden entweder zu wenig Futter oder das Wasser kippt wegen Überfütterung, was der sichere Tod für die Triops ist. Eine weitere Todesursache in den ersten Tagen ist eine zu große Temperaturschwankung. Hier darf sich die Wassertemperatur nur um maximal 2 - 3 °C ändern.

Übrig gebliebenes Futter muss täglich entfernt werden, da es sonst verschimmelt und vergammelt es, was eine starke Nitritentwicklung auslöst. Zu viel Nitrit im Becken ist schnell tödlich. Auch deshalb muss regelmäßig ein Teilwasserwechsel durchgeführt werden.

Hauptuhrsache für ein Scheitern der Triopszucht ist die Überfütterung und deren genannten Folgen. Füttert niemals mehr, als es oben beschrieben steht.

Ein Fastentag jede Woche ist für Triops auch kein Problem.

Copyright © 2011 www.triopszucht-bavaria.de